16p1160067 Recovered
Machst Du Auch Noch Alles Selbst Die Größten Instagram Denkfehler
Regelmäßig Posten ist Minimum! Deshalb bekommst Du es nicht hin

Machst Du auch noch alles selbst? Die größten Instagram Denkfehler

Selbst machen ist immer billiger? Als Selbständige(r) oder Unternehmen solltest Du Dich bei Instagram von diesen Denkfehlern verabschieden.
Inhaltsverzeichnis:
Machst Du auch noch alles selbst? Die größten Instagram Denkfehler
    Add a header to begin generating the table of contents

    Unternehmerisches Denken ist gefragt!

    Für Unternehmen und Selbständige geht es nicht nur um #Hashtags & Co.

    Diese Aussage würde wohl niemand verneinen: Unternehmen und Selbständige tragen eine ganz besondere Verantwortung, weshalb sie sich auch selbst um solche Dinge wie Rente usw. kümmern müssen. Und noch weiter: Das ist der Preis der Freiheit. Denn wenn man beispielsweise ans selbstständige Arbeiten denkt, kommt jedem wohl als erstes folgender Gedanken in den Kopf: Ich kann arbeiten wann ich will und wie ich will – auch im Schlafanzug von der Couch aus – denn ich bin ja mein eigener Chef! Genau diese Aussage kann man eins zu eins auch so auf den Bereich Instagram Marketing übertragen: Unternehmen und Selbständigen bietet Instagram unendlich viele Chancen, beispielsweise die eigene Sichtbarkeit zu steigern und mehr Einnahmen zu generieren. Wer 2019 nicht einsteigt, ist unternehmerisch dumm und verschenkt eben diese Chancen. Dabei hat man es selbst in der Hand, wie der eigene Account aussehen soll. Diese Möglichkeiten sind gleichzeitig für viele Unternehmen mit unglaublichen Anstrengungen verbunden. Wann soll ich das bloß alles schaffen? Das ist  wohl eine der häufigsten Fragen, die wir immer wieder in unseren Coachings der  letzten  6 Jahre gehört haben.
    Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
    Die Selbstständigkeit bietet unglaublich viele Vorteile, aber auch Pflichten, denen Angestellte nicht ausgesetzt sind.

    Es gibt gravierende Unterschiede

    Was für Influencer funktioniert, funktioniert noch lange nicht für Unternehmen

    Eben dieser Umstand hat uns zu der Überzeugung gebracht: Die Tipps  rund um  Instagram, die für Influencer und Instagramer funktionieren, tun es nicht unbedingt für Unternehmen  und  Selbständige. Es bedarf Strategien,  die die  Faktoren Zeit, Geld und Sichtbarkeit gleichwertig mit einbeziehen. Außerdem muss für viele andauernd eine Auseinandersetzung mit den eigenen Denkfehlern erfolgen. Wir wollen Dir vor Augen führen, welche gravierenden Denkfehler Dir als Selbstständige(r) oder Unternehmen permanent im Weg stehen und weshalb Du durch sie unglaublich viel Zeit und Geld verlierst.

    STORYCAMP – Mehr Kunden mit Wow-Effekt-Stories

    Melde Dich jetzt zu unserer STORYCAMP-Challenge an!

    Schluss mit selbst und ständig!

    Deine Gesundheit kommt vor Followern und Kunden

    Oftmals glauben wir, dass wir in unserem Business unverzichtbar sind, sprich dass wir sowohl alles alleine erledigen als auch selbst und ständig im Einsatz sein müssen. Andererseits tendiert man auf Instagram schnell dazu, immer gleich zu reagieren, auch nachts oder grundsätzlich nach Feierabend. “Kunden oder Follower  warten eben nicht gerne.” Das ist eine der häufigsten Aussagen zu dem Thema. Unsere Ansicht kennst Du ja: Community Management nur zu festen Tageszeiten. Wir haben vor kurzem einen Blogartikel eben zu diesem Thema geschrieben. Tatsächlich birgt genau diese Denke ein erhöhtes Risiko  für Burnouts und Erschöpfung. Das  Schlimme daran: Aus dem Willen heraus immer und sofort auch über Instagram für Kunden und Follower da sein zu wollen, wird die Person hinter  der  Unternehmen bzw. der oder  die  Selbständige krank. Und genau diese Krankheit gefährdet das Unternehmen, so dass Kunden und Follower überhaupt keine Antwort mehr bekommen. Deshalb gilt für uns ganz klar: Die Gesundheit geht vor, denn nur so kann man Follower und Kunden zuverlässig und dauerhaft  betreuen.
    Inhaltsverzeichnis:
    Machst Du auch noch alles selbst? Die größten Instagram Denkfehler
      Add a header to begin generating the table of contents
      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Setz Dich mit dem Umstand auseinander,  dass Instagram für Unternehmen und Selbständige Strategien braucht, die die Faktoren Zeit, Geld und  Sichtbarkeit gleichwertig behandeln.

      Mache den Test

      Wie unverzichtbar bist Du wirklich?

      Das Ideal des sofort Reagieren ist für uns einer  der größten Denkfehler auf Instagram. Es ist wichtig zu verstehen, dass Du Abstand gewinnen musst von dem Gedanken unverzichtbar zu sein und eben auch immer  wieder von Instagram. Schau Dir doch mal Deine vergangene Arbeitswoche an und überlege Dir ergänzend zur Gestaltung Deiner idealen Woche folgendes:
      • Welche Deiner Aufgaben musstest Du tun?
      • Bei welchen Aufgaben warst wirklich nur Du unverzichtbar?
      • Wo hätte jemand anderes Deine Aufgabe nicht erledigen können?
      Diese Überlegungen kannst Du dann auch auf die vor Dir liegende Arbeitswoche anwenden. Nimm Dir ruhig Stift und Papier zur Hand. Was sind Deine Ergebnisse? Bist Du vielleicht doch nicht so unverzichtbar wie gedacht? Ist Dir bewusst geworden, wie viele Deiner Aufgaben Du auch abgeben, streichen oder anders erledigen könntest? Kannst Du Dir Deinen Feierabend frei von Instagram machen und endlich wieder runterkommen? Wichtig ist, dass Du für Instagram und die sich durch Instagram bietenden Chancen brennst. Dies kannst Du jedoch nur so lange, wie Du nicht ausbrennst – und genau darin besteht die Kunst.

      Selber machen wird billiger

      Hast Du wirklich zu Ende gerechnet?

      Alle Aufgaben, die die Kernkompetenz eines Unternehmens ausmachen, müssen natürlich vom Unternehmer bzw. von dem oder der Selbstständigen übernommen werden. Hier hat man das nötige Know-How und darin besteht auch Freude und Leidenschaft. Andere Aufgabenfelder, die nicht zwangsläufig zum Kern der Kompetenz eines Unternehmens gehören, diesen aber berühren, können an andere Personen, Freelancer oder Mitarbeiter, abgegeben werden. Hierbei sparst Du nicht nur Zeit, da Freelancer, die Experten auf ihrem Gebiet sind, Aufgaben schneller erledigen. Gleichzeitig erhöhst Du Deinen Umsatz, da Du in dieser Zeit anderen Projekten und Aufgaben nachgehen kannst. Mehr dazu erfährst Du in unserem Blogbeitrag zur SAVE TIME MAKE MONEY, in dem wir Dir unsere Formel verraten, wie Du ganz leicht nicht nur Zeit sparen, sondern auch Deinen Umsatz steigern kannst.
      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Speichere Dir unbedingt diesen Artikel ab. Wenn Du wieder Schwierigkeiten haben solltest Aufgaben abzugeben lese Dir den Beitrag durch.

      Rechne einfach selbst nach

      Spare Geld und gewinne Zeit

      Einer der häufigsten Denkfehler: Wenn ich alles selbst mache, wird es billiger. Aber Outsourcing lohnt sich in den meisten Fällen. Dienstleister gibt es heutzutage für fast alles: Sei es in Sachen Vertrieb, Büroorganisation oder Pressearbeit. Oder eben in der Bild- bzw. Videoerstellung für Instagram. Achte hierbei nur darauf, dass diese im Zusammenspiel mit Dir und Deinem Business zu einem lohnenswerten Ergebnis führen, sprich dass der Stundenlohn Deines Freelancers unter Deinem liegt und ihr Festpreise mit Blick auf die Stundenzahl im Vorfeld vereinbart.

      Vergiss das nicht

      Achte auf die wichtigste Ressource

      Zusammenfassend wollen wir nochmal zwei wichtige Punkte darstellen:
      • Du kannst nur erfolgreich in Deinem Business sein, wenn Du auf die wichtigste Ressource in Deinem Unternehmen achtest – auf Dich selbst.
      • Es gibt auf jeden Fall Aufgaben, die Du an andere abgeben kannst. Dadurch sparst du nicht nur Zeit, sondern steigerst auch Deinen Umsatz, weil Du mehr Zeit für andere Aufgaben übrig hast.

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Scroll to Top
      Bildschirmfoto 2020 10 19 Um 15.13.58
      Melde Dich jetzt zu unserer STORYCAMP-Challenge an!