Geht ja doch! 3 Strategien, wie Du Instagram für Dein B2B-Marketing einsetzt

Die Piñatas 4 | Instagram für Unternehmen & Selbständige

INSTAGRAM UPDATES, NEUE ARTIKEL UND FREEBIES VIA MAIL

Die Piñatas 12 | Instagram für Unternehmen & Selbständige
KOSTENLOS ANMELDEN!
B2B Marketing mit Instagram | Unternehmen und Selbständige

Instagram Ads – deshalb musst Du heute noch mit den Anzeigen starten

Geht ja doch! 3 Strategien, wie Du Instagram für Dein B2B-Marketing einsetzt

B2B-Kunden gibt es auch auf Instagram1

Mehr als nur #foodporn – Gewinne B2B-Kunden über Instagram

Instagram als Marketing-Kanal – da denken die meisten wohl an Teenager, Selfies, Katzenfotos und #foodporn. Wie kann man sich da als Unternehmen bzw. Selbständige(r) im B2B-Bereich so positionieren, dass Instagram in die eigene Marke einzahlt UND dem Unternehmen Kunden bringt? Denn anders als Lifestyle-Brands, die es auf Instagram besonders einfach haben, stehen B2B-Unternehmen oftmals vor der Herausforderung, ihre meist komplexen Produkte so zu präsentieren, dass sie auch in der schnelllebigen Instagram-Welt für Aufmerksamkeit und Interesse sorgen.

Der skizzierte Umstand ist dann auch oftmals  Argument, wenn wir in Gesprächen zu hören kriegen: „Ah nee, Instagram ist nichts für mich. Ich bin eher im B2B-Bereich unterwegs.“ Bullshit: Wenn Du nicht gerade Zubehör für komplexe Herzkatheder-OPS verkaufst, dann kannst auch Du auf Instagram bestehen – selbst wenn Du im B2B-Bereich unterwegs bist. Nicht nur das: Instagram bietet dir zudem sogar wahrlich Chancen, die Du unbedingt nutzen solltest. Im folgenden zeigen wir Dir 3 Strategien, wie Du Instagram auch bei einer B2B-Positionierung optimal einsetzt.

Übrigens: Vielleicht bist Du Dir dessen noch gar nicht bewusst, aber auch Du bist gerade im B2B-Kontext unterwegs, indem Du diesen Blogartikel liest. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du über Instagram auf uns aufmerksam geworden bist, ist dabei sehr groß. Immerhin ist Instagram 2019 unser stärkster Akquise-Kanal und das obwohl oder vielleicht sogar weil wir im B2B-Bereich unterwegs sind. Du siehst: Es geht und es lohnt sich also definitiv, sich unsere Strategien etwas genauer durchzulesen.

Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg

Die klassische Unterscheidung zwischen B2B und B2C hat in den meisten Fällen ausgedient. Überleg Dir ganz genau, was EntscheiderInnen abends auf der Couch konsumieren.
Zielgruppe Mensch

Ansatz 1: Arbeite problemorientiert und beiße Dich nicht an Zielgruppenbestimmungen fest

Wir können es nur allzu oft betonen: Denke bei der strategischen Ausrichtung Deines Unternehmens in Problemen, (die Du mit Deinem Unternehmen bestenfalls löst) und nicht primär in Zielgruppen. Wenn überhaupt relevant, dann kommt die Zielgruppenbestimmung erst an zweiter Stelle. Was wir damit meinen: Hinter jedem Instagram-Unternehmensprofil (das gleiche gilt übrigens auch für Facebook-Seiten) steckt ein Mensch, den Du überzeugen musst. Dabei ist es erst einmal egal, ob der sich gerade als B2B oder als B2C versteht. Weil eins können wir Dir garantieren: Die Grenze zwischen Beruf- und Privatleben verschwimmt immer stärker, insbesondere für UnternehmerInnen und Selbständige, die ja immerhin die Zielgruppe von B2B-Marketing sind. Also frag Dich: Was konsumieren UnternehmerInnen abends auf der Couch? Recherchieren sie vielleicht sogar Dinge, die sie tagsüber entlasten könnten? Nur so ein Gedankenspiel! Wir halten fest: Viel wichtiger ist es also, dass Du verstehst, welches Problem dieser Mensch hat und dass Du es löst. Geh also bei Deiner Instagram-Strategie, von den zu lösenden Problemen aus und schaue dann erst in einem 2. Schritt bei welcher Zielgruppe, das Problem vermehrt auftaucht. Löse das Problem des Menschen auf Instagram und gewinne so die Unternehmerin bzw. den Unternehmer als Kunden.

Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg

Erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen eignen sich wunderbar, um eine ausgefeilte Video-Strategie auf Instagram umzusetzen.
Freu Dich: Du hast ein erklärungsbedürftiges Produkt

Ansatz 2: Biete Hilfestellung rund um Dein Produkt und positioniere Dich als ExpertIn

Wir haben es bereits angerissen: Die meisten B2B-Produkte bzw. Dienstleistungen sind wesentlich komplexer als ihre Pendants im Endkunden-Segment. Wenn Du jetzt vielleicht denkst, dass dies einer erfolgreichen Instagram-Strategie womöglich im Weg stehen könnte, dann möchten wir Dich darauf hinweisen, dass das Gegenteil der Fall ist. Nutze den Umstand der Erklärungsbedürftigkeit und erstelle Videos für Deinen Instagram Feed, für IGTV oder für Instagram Stories, indem Du auf typische Fragen eingehst. Zudem kannst Du Instagram Lives nutzen, um Dir den interaktiven Charakter bei Lives mit Blick auf die Anleitungen und Erklärungen für Deinen Verkauf zunutze zu machen. Lies Dir unbedingt auch unseren Blogartikel  zum Thema Instagram Lives durch. In jedem Fall wirst Du reichlich Content-Ideen finden, wenn Du Dich einerseits wie in Punkt 1 beschreiben, auf die Probleme Deiner Zielgruppe fokussierst, aber auch an die Fragen und Probleme denkst, die bei der Nutzung Deines Produktes bzw. Deiner Dienstleistung entstehen könnten.

Du siehst: erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen haben es mit Blick auf die Content-Erstellung je nachdem sogar leichter. Wenn Du jetzt noch auf ein gescheites Personal Branding setzt, das Dich ganz klar als Expertin oder Experte darstellst, dann wird es nicht lange dauern und Du kannst Dich und Deinen Instagram-Account als DIE Anlaufstelle auf Deinem B2B-Gebiet positionieren. Du schaffst Dir so, die optimalen Bedingungen, um über Instagram nicht nur Follower, sondern eben auch Kunden zu gewinnen.

Die Piñatas 3 | Instagram für Unternehmen & Selbständige

Instagram Updates, neue Artikel und Freebies via Mail.
Mach mit – über 1400 Personen sind bereits Teil der Community!

 

10.000 Follower – DER heilige Gral auf Instagram

Ansatz 3: Betrachte Instagram als Networking-Tool für Dein B2B-Business

Jep, wenn Du 10.000 Instagram-Follower hast, bekommst Du endlich die Swipe Up-Funktion. Jep, das ist eine tolle Sache, weil Du damit einfacher Traffic für Deine Internetseite erzeugen und einfacher Leads generieren kannst. Was aber auf keinen Fall stimmt: Nur mit über 10.000 Follower kannst Du auf Instagram erfolgreich sein. Warum wir das auch im B2B-Bereich betonen: B2B bedeutet eben auch oftmals ein Agieren fernab der breiten (Endkunden-)Masse und je nachdem sogar eine sehr kleine Nische. In manchen Fällen ist diese Nische sogar so klein, dass Du niemals mehr als 2000 Follower haben wirst, von 10.000 Follower kann also niemals die Rede sein. Das bedeutet aber eben nicht, dass Du keine Internetseitenbesucher oder Kontakte bzw. Leads über Instagram sammeln kannst. Mit einer ausgefeilten DM-Strategie und dem richtigen Verständnis von Instagram kannst Du auch mit 2000 Followern super Kunden über Instagram gewinnen und Einnahmen generieren. Vor allem im B2B-Bereich bietet Instagram – wenn Du es in Deiner vielleicht doch sehr spitzen Nische als Networking-Tool betrachtest – zahlreiche Chancen. Immerhin ist Instagram dafür bekannt, unglaublich viele Marken zu beherbergen. Hier finden sich bestimmt auch einige, die potenzielle Kunden Deines B2B-Geschäftsmodells sind. Ein ausgefeiltes Problemverständnis wird Dir hierbei Türöffner sein, wobei wir wieder bei Punkt 1 gelandet sind.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner B2B-Strategie auf Instagram. Bist Du im B2B oder im B2C-Bereich unterwegs und was sind Deine Erfahrungen auf Instagram? Wir sind gespannt und freuen uns riesig auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.