Karina und Christine sitzen auf Regiestühlen vor rosa Hintergrund.
Christine und Karina stehen vor rosa Hintergrund.

So gewinnst Du 2022 wirklich Kund*Innen über Instagram

Blog

So gewinnst Du 2022 wirklich Kund*Innen über Instagram

Erfahre unsere 5 Tipps, wie auch Du gezielt – und vor allem erfolgreich – auf Instagram Kund*innen für Dein Business gewinnst.

Kund*innen über Instagram: Bilder begeistern und Bilder binden

Instagram ist schon längst nicht mehr nur ein Ort, an dem nur schöne Bilder und Videos geteilt werden, sondern hat sich in den letzten Jahren zu einem geeigneten Marketing-Tool für die meisten Unternehmen und Selbständigen etabliert.

Doch warum ist das so? Fest steht, dass die schönen Bilder und Videos eindeutig die Kaufbereitschaft erhöhen und die angesprochene Zielgruppe stärker triggern als reine Texte. Bilder oder Videos schaffen so ein Vertrauen, welches Worte alleine niemals vermitteln können.

Instagram ist also der perfekte Ort, um Dein Produkt oder Deine Dienstleistung an potentielle Kund*innen zu bringen und hierbei direkt Deine Zielgruppe anzusprechen.

Quote Icon
Bilder oder Videos schaffen ein Vertrauen, welches Worte alleine niemals vermitteln können.

Wir haben schon vor 2 Jahren erkannt, dass das Thema Verkaufen auf Instagram auch für Unternehmen und Selbständige unerlässlich ist, weshalb wir uns intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt haben und ein eigenes Online-Produkt dazu auf den Markt gebracht haben. Mit unserem Online-Kurs STORY 2 SUCCESS helfen wir Dir als Instagram-Expertinnen dabei, stilvoll Kund*innen mit Instagram zu gewinnen.

In diesem Blogartikel wollen wir Dir 5 Tipps verraten, die Du 2022 beim Verkaufen auf Instagram beachten solltest. Wir durften nämlich bereits über 4000 Unternehmen und Selbständige in unseren diversen Workshops und Online-Kursen betreuen und haben uns hierbei hauptsächlich auf Instagram als Marketing-Kanal konzentriert, um genau diese Kund*innen für unser Business zu gewinnen.

Legen wir los und verlieren keine Zeit. Denn eins ist gewiss: Wenn Du keine Kund*innen auf Instagram gewinnst, vergeudest Du als Unternehmen bzw. Selbständige*r nur Deine Zeit!

Tipp 1: Fokussiere Dich!

Je spitzer Du Dich positionierst, umso größer ist Dein Verkaufspotential auf Instagram. Wir geben Dir mal ein Beispiel zur Verdeutlichung:
Angenommen Du bist selbständige Fitnesstrainer*in und möchtest nun gezielt Kund*innen akquirieren. Dann kannst Du natürlich einen allgemeinen Fitnesskurs konzipieren und diesen anbieten.

Unsere ehrliche Meinung: So wirst Du nicht viel verkaufen, da sich keiner wirklich gezielt angesprochen fühlt.

Es ist enorm wichtig, dass Deine Zielgruppe sich in Deinem Angebot erkennt, weshalb Du Dich unbedingt fokussieren musst.

Im o.g. Fall könntest Du beispielsweise Online-Kurse gegen Rückenschmerzen in der Stillzeit anbieten. Et voilà – mit dieser spitzen Ausrichtung bleiben keine Fragen offen und Du kannst gezielt Deine Zielgruppe angehen. Du hast Dich also sowohl thematisch als auch von der Zielgruppe her fokussiert, was es Dir ermöglicht schnell Probleme zu lösen und sowohl mit Hilfe von Influencerinnen als auch mit Anzeigen die richtigen Kundinnen zu erreichen.

so_gewinnst_du_2022_wirklich_kund-innen_uber_instagram_blog1

Tipp 2: Arbeite mit Influencer*innen zusammen!

Auch 2022 steht Influencer*innen Marketing weiterhin hoch im Kurs. Wir wollen heute mit zwei Irrglauben aufräumen.

  1. Du musst keine Riesenfirma sein, um mit Influencer*innen zusammenzuarbeiten.
  2. Du musst nicht nur mit ganz großen Accounts zusammenarbeiten, damit Influencer*innen Marketing etwas bringt.

Auch kleinere Accounts, also jene ab 5000 Follower*innen, eignen sich bereits perfekt für eine Zusammenarbeit. Das einzige, was Du beachten solltest, ist, dass Ihr beide die gleiche Zielgruppe habt und derdie Influencer\in Dein Produkt oder Deine Dienstleistung auch wirklich glaubwürdig anpreisen kann.

Teste aus, ob solch eine Zusammenarbeit für Dich funktioniert – am besten in Form von Kampagnen oder Aktionen, was uns nun auch schon zu unserem dritten Tipp führt.

so_gewinnst_du_2022_wirklich_kund-innen_uber_instagram_blog2

Tipp 3: Arbeite mit Kampagnen bzw. Aktionen!

Einmal Dein Produkt erwähnen und schon kannst Du die Beine hochlegen und die Verkäufe trudeln nur so ein? So leicht ist es dann doch nicht! Große Firmen arbeiten schon ewig mit Werbekampagnen, warum solltest Du das also nicht auch im kleineren Stil auf Dein Business übertragen?

Was Du beispielsweise für das erfolgreiche Verkaufen Deines Online-Kurses auf Instagram benötigst, ist ein ordentlicher Launch und eine passende Kampagnenstruktur rund um Dein Produkt. Diese sollte (unserer Erfahrung nach) mit allem drum und dran rund 12 Wochen dauern. Zu Beginn führst Du Deine Follower*innen an das Thema ran, dann steigst Du mit einer PDF oder einem anderen Gift in die Lead-Generierung ein, beziehst Deine Follower*innen bei der Produktentwicklung ein und bringst es dann schließlich unter tosendem Applaus Deiner Community auf den Markt.

Du kannst natürlich auch Feiertage oder Jahreszeiten nutzen, um verschiedene Angebote im Zusammenhang mit Deinem Produkt anzubieten. Beispiele hierfür wären Weihnachtsaktionen oder Summer Sales. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt!

so_gewinnst_du_2022_wirklich_kund-innen_uber_instagram_blog3

Tipp 4: Schalte Anzeigen, aber richtig!

Bisher hast Du von uns ja Tipps zur organischen Reichweite und dem damit verbundenen organischen Verkaufen bekommen. Dies stellt die wichtigste Basis dar, um zu prüfen, ob Deine Ideen, so wie Du es Dir vorgestellt hast, funktionieren.

Denn merke Dir: Wenn Du organisch keine Reichweite, keine Follower*innen oder keine Kund*innen gewinnst, dann wird Dir das auch mit Anzeigen nicht gelingen! Du betankst ja auch kein kaputtes Auto.

Sobald Du festgestellt hast, dass alles nach Deinen Wünschen läuft, solltest Du 2022 unbedingt zusätzlich auf Anzeigenschaltung setzen.

so_gewinnst_du_2022_wirklich_kund-innen_uber_instagram_blog4

Für uns – und somit auch für Dich – ist dies der größte Gamechanger und es ermöglicht Dir, aus beispielsweise 300€ Einsatz 3000€ Gewinn zu schöpfen.

Wichtig hierbei: Nutze bitte nicht die Hervorheben-Funktion unter den Beiträgen selbst. Die Anzeigenschaltung sollte im professionellem Stil im Facebook Ad Manager durchgeführt werden. Lerne, wie Du dort richtig Anzeigen schaltest oder arbeite gezielt mit Ad Spezialisten zusammen, um so die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Quote Icon
Wenn Du organisch keine Reichweite, keine Follower*innen oder keine Kund*innen gewinnst, dann wird Dir das auch mit Anzeigen nicht gelingen!

Tipp 5: Nutze die Instagram-Shopping Funktion

Du hast ein haptisches Produkt? Dann nutze unbedingt die Shopping Funktion und stelle Deine Produkte auf Instagram ein.

Das Geniale hierbei: Du kannst dann Deine Produkte auf Deinen Bildern und in den Stories markieren und so einen anklickbaren Link zu Deinem Produkt generieren. Die Shopping Funktion gibt es bereits seit 2016, sie wurde aber 2020 nochmals prominenter in der App dargestellt, was die Relevanz des Features bestätigt.

Auch 2022 gehört die Shopping Funktion zu den Megatrends auf Instagram, da das Ziel der Plattform darin besteht, immer mehr Menschen zum In-App-Kauf zu animieren. Wir haben weitere Instagram-Trends in einem weiteren Blogartikel für Dich zusammengestellt.

so_gewinnst_du_2022_wirklich_kund-innen_uber_instagram_blog5

Wann verkaufst Du auf Instagram?

Das waren unsere Tipps zum erfolgreichen Verkaufen auf Instagram. Wir hoffen, dass auch Du nun den Schritt wagst und 2022 loslegst Dein Business mit Instagram zu pushen.

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu unseren Tipps? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar unter dem Blogartikel.

Wir freuen uns jetzt schon sehr auf den Austausch mit Dir!

In 7 Schritten zu einer aktiven Instagram-Community
Erfahre, wie Du in 3 Schritten vom Anfänger zum Instagram-Profi wirst. Lerne kostenlos unsere Strategien, die Du selbst sofort anwenden kannst inkl. zahlreicher Beispiele.
Jetzt lesen
Pfeil nach rechts
0 Kommentare zu

So gewinnst Du 2022 wirklich Kund*Innen über Instagram

Hinterlasse einen Kommentar