Karina und Christine stehen vor Regal. Christine hat Kaffeetasse in der Hand.
Karina und Christine stehen vor Regal. Christine hat Kaffeetasse in der Hand.

Carousel Posts – Das steckt hinter dem Instagram-Hype

Blog

Carousel Posts – Das steckt hinter dem Instagram-Hype

Erfahre was hinter dem Trend der Carousel Posts auf Instagram steckt und welche Erfolgsfaktoren dabei – basierend auf unseren Erfahrungswerten – ausschlaggebend sind.

Was sind Carousel Posts?

Vielleicht ist es Dir auch schon aufgefallen, aber Carousel Posts sind derzeit der heißeste Instagram-Trend. Auch wir veröffentlichen dieses Post-Format bereits seit einigen Monaten leidenschaftlich auf unserem Account und konnten damit nicht nur unsere Sichtbarkeit erhöhen, sondern auch gezielt Kund*innen erreichen. Damit wirklich alle auf dem gleichen Stand sind, fangen wir bei den Basics an.

Was sind eigentlich Carousel Postings und warum werden diese aktuell so gefeiert?

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog1

Bei Carousels, zu deutsch Karussells, handelt es sich im Grunde um nichts anderes als eine Slideshow, bei der Du die Möglichkeit hast, bis zu 10 Bilder und/oder Videos in einen einzigen Instagram-Post zu packen. Anhand des Hin- und Herwischens können die Betrachter*innen die verschiedenen Slides durchstöbern und den Inhalt Stück für Stück konsumieren. Carousel Posts regen also direkt zu einer Aktion an – der*die Betrachter*in muss aktiv werden, um sich Deine Inhalte, die natürlich mit Mehrwert versehen sind, zu verinnerlichen.

Das Postingformat verleiht dem Visual Storytelling eine ganz neue Note und hilft Dir dabei, Deinen Content gleichzeitig aufregend, aber auch informativ zu gestalten. Die perfekte Mischung, die nicht nur Follower*innen, sondern auch zahlende Kund*innen anzieht.

Quote Icon
Carousel Posts regen also direkt zu einer Aktion an.

Instagram-Carousel Posts vs. Carousel Ads

Bei dem Carousel-Format gilt es zwei Arten zu unterscheiden: Carousel Posts und Carousel Ads. Obwohl sich beide durch einen ähnlichen Aufbau auszeichnen, verfolgen sie jedoch unterschiedliche Ziele. Daher schauen wir uns beide jetzt mal etwas genauer an.

Instagram-Carousel

Zu Beginn haben wir Dir ja schon erklärt, was es mit Carousel Posts auf sich hat. Wir wollen Dir nun zeigen, warum dieses Format vor allem auch für Unternehmen und Selbstständige lohnenswert ist und warum also auch Du Dich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen solltest. Carousels wirken sich direkt auf Deine Reichweite aus! Der Grund dafür ist, dass je länger User*innen sich mit Deinem Posting beschäftigen, umso höher steigt auch Deine Sichtbarkeit.

Das ist ganz logisch: Ein einzelner Post wird im Durchschnitt vielleicht 5-10 Sekunden betrachtet. Hast Du nun aber ein Carousel mit 10 verschiedene Slides veröffentlicht, durch die sich die Betrachter erst einmal durch swipen müssen, verlängert das deren Rezeptionsdauer. Logisch, oder? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Du Dein Storytelling auf ein ganz anderes Level heben kannst. Das Format ist für die unterschiedlichsten Zwecke geeignet – seien es Produktvorstellungen, das Teilen von Tipps oder Eventankündigungen, hier findet jedes Business seine passende Strategie.

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog2

Instagram-Carousel Ads

Bei Carousel Ads handelt es sich, wie es der Name schon vermuten lässt, um ein Anzeigenformat, bei dem Du bis zu 10 Bilder oder Videos in eine einzige Werbeanzeige packen kannst. Das Besondere hierbei ist, dass Du jeden Slide mit einem individuellen Link versehen kannst, so dass Du Deinen Traffic 10 mal so stark diversifizieren kannst als mit einer Anzeige, die nur einen einzigen Link beinhaltet.

Auch hier spielt das Storytelling wieder eine entscheidende Rolle für den Erfolg Deiner Anzeige. Erzähle Geschichten rund um Deine Produkte, die Deine Zielgruppe ansprechen und gestalte diese so aufregend wie möglich. Denn auch hier gilt: Je länger sich User*innen mit Deiner Anzeige beschäftigen und schließlich auf einen Link klicken, desto profitabler ist es für Deine Reichweite.

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog3

Flowing-Effekt – ohne ihn geht gar nichts!

Kommen wir nun zu einem Punkt, der entscheidend für den Erfolg Deiner Carousels ist und aufzeigt, weshalb sich dieses Format so sehr von anderen unterscheidet. Die Rede ist vom sogenannten Flowing-Effekt. Obwohl dieser zwar ein Erfolgsgarant für Deine Carousel Postings ist, er in Amerika bereits hoch im Kurs steht und dort sowohl von Instagram Marketern als auch Unternehmen gern genutzt wird, wird er in Deutschland seltsamerweise total vernachlässigt.

Flowing, zu deutsch fließend, beschreibt die fließenden Übergänge zwischen den einzelnen Slides, die wahre WOW-Momente herbeiführen. Durch diesen Effekt entsteht der Eindruck einer einzigen Grafik, obwohl Du bis zu 10 Slides erstellen kannst. Natürlich kannst Du auch weiterhin einfach 10 Bilder oder Videos losgelöst aneinanderreihen, aber wir sind ganz ehrlich mit Dir: Die Wahrscheinlichkeit, dass der*die Betrachter*in wirklich bis zum letzten Slide wischt, ist hierbei wesentlich geringer!

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog4

Die wichtigsten Zutaten eines erfolgreichen Carousels

Neben dem Flowing Effekt gibt es selbstverständlich weitere Faktoren, die für den Erfolg Deiner Carousels ausschlaggebend sind. Egal ob textlich oder visuell, im folgenden zeigen wir Dir, was Du bei der Erstellung Deiner Carousels unbedingt beachten solltest und geben Dir wertvolle Tipps für Deinen Post-Erfolg mit auf den Weg. Denn eins ist klar: Du musst Dich damit auseinandersetzen und Dir bereits im Vorhinein Gedanken darüber machen.

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog5

Mehrwert

Als erstes solltest Du Dir – wie bei all Deinen anderen Postings auch – Gedanken über den Mehrwert machen. Es ist essentiell, dass Du mit ihnen etwas vermittelst und Du so entweder Deinen Expert*innenstatus festigst oder auf Deine Produkte hinweist, mit denen Du die Probleme und Herausforderungen Deiner Follower*innen löst. Dieser Mehrwert ist es auch, der dazu beiträgt, dass User*innen vom ersten bis zum letzten Slide wischen. Achte hierbei trotzdem darauf, dass der gelieferte Mehrwert so leicht wie möglich verpackt wird und Du Deine Leser*innen nicht mit Informationen bombardierst – ansonsten erreichst Du nämlich genau das Gegenteil und Deine Message kommt nicht an.

Flowing-Effekt

Auch hier wollen wir noch einmal auf den Flowing-Effekt aufmerksam machen. Es ist unglaublich wichtig, dass Du Dir überlegst, wie Du bildlich, aber auch textlich Übergänge einbauen kannst und so mit jedem Slide neugierig auf den nächsten machst.

Cover

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Cover Deines Carousels. Dieses ist natürlich das Erste, was Betrachter*innen von Deinem Post sehen, daher musst Du hiermit auf Anhieb überzeugen! Nur wenn Du es schaffst, in den ersten Sekunden Follower*innen und potentielle Kund*innen dazu zu bringen, bei Deinem Beitrag zu bleiben und sich damit zu beschäftigen, ist Deine Mission geglückt. Daher ist es essentiell, dass diese direkt verstehen, was sie hinter den restlichen Slides erwartet und Du mit Deinem Cover bereits Lust auf mehr machst.

Interaktion

Als letztes solltest Du Dich auch intensiv mit der Interaktion Deines Posts beschäftigen. Interaktion ist – wie Du ja wahrscheinlich weißt – der Schlüssel zum Erfolg auf Social Media. Baue daher immer einen Call-2-Action in Deinem letzten Slide ein, der die Betrachter*innen zu einer Handlung auffordert.

Sei hier so präzise wie möglich, so dass auf Anhieb klar wird, was zu tun ist. Sei es beispielsweise das Kommentieren oder Abspeichern Deines Carousels – Hauptsache Du bekommst Deine Commmunity dazu, mit Dir und Deinem Beitrag zu interagieren, um Dir so wieder Reichweite zu verschaffen.

Programme, die Dich bei Deinen Carousels unterstützen

So – jetzt bist Du mit den wichtigsten Informationen zum Thema Instagram-Carousels versorgt. Du weißt, was hinter dem Postingformat steckt und welche Erfolgsfaktoren relevant sind. Fragst Du Dich jetzt, welche Programme Dir beim Erstellen und Posten weiterhelfen? Wir haben die passenden Antworten für Dich!

Canva – So designst Du Deine Carousels

Ja, wir geben es zu: Carousels sind mit etwas mehr Aufwand versehen als „normale“ Postings. Aber glaube uns – die Mühe lohnt sich definitiv! Wir nutzen zum Erstellen unserer Carousel-Posts das Designtool Canva, welches mit seiner kostenlosen Version bereits Unmengen an Möglichkeiten bietet und vor allem auch für Design-Anfänger total easy zu bedienen ist. Wähle aus tausenden Grafiken, Schriften, Templates und Icons und erstelle mit etwas Übung in wenigen Klicks aufsehenerregende Carousels.

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog6

Automatisch einplanen und posten

Dein Carousel steht und nun geht es ans Einplanen und die automatisierte Veröffentlichung. Vielleicht besitzt Du bereits ein Planungstool, mit dem Du Deine Instagram-Beiträge veröffentlichst. Hier ist es jedoch so, dass gerade bei kostenfreien Versionen, das Einplanen von Carousel-Posts oftmals nicht möglich ist.

carousel_posts_das_steckt_hinter_dem_instagram_hype_blog7
Later

In Later beispielsweise besteht die Möglichkeit erst ab einer Plus-Mitgliedschaft. Die ist vorhanden? Super! Dann lade die entsprechenden Bilder in Deine Mediathek, wähle alle Bilder aus, die in Dein Carousel sollen und ziehe diese dann gemeinsam in das Kalenderfeld. Nun kannst Du eine Caption hinzufügen und den Veröffentlichungszeitpunkt festlegen.

Planoly

Auch in Planoly steht Dir das Einplanen von Carousels nur in der Bezahlversion zur Verfügung. Wähle hier im Uploadfenster das Carousel-Format aus und füge anschließen alle passenden Medien ein. Lege die Caption und den Veröffentlichungszeitraum fest und schon bist Du ready.

Hootsuite

Hootsuite ist ein weiteres – wenn auch nicht unbedingt kostengünstiges – Tool, welches sich hervorragend anbietet, um Deine Carousels einzuplanen und zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlichen zu lassen. Klicke im Tool auf „Neuen Post erstellen“, wähle die passenden Medien aus, füge eine überzeugende Caption hinzu und plane Deinen Beitrag ein.

Facebook Creator Studio

Wir selbst nutzen das Facebook Creator Studio, um unsere Carousels einzuplanen und automatisiert zu veröffentlichen. Allerdings ist das Facebook-Tool noch vergleichsweise neu, weshalb es immer mal wieder zu Bugs kommen kann.

Daher würden wir auf jeden Fall raten, gerade zu Beginn, zu kontrollieren, ob die Postings raus gegangen sind und falls ja, ob hier auch die Reihenfolge stimmt. Ansonsten ist das Facebook Creator Studio eine wirklich tolle und kostenlose Alternative.

Jetzt bist Du an der Reihe!

Wir haben Dir gezeigt, warum Carousel Posts aktuell so beliebt sind und welche Erfolgsfaktoren dahinter stecken. Bist auch Du jetzt heiß auf Carousel Posts und willst selbst endlich loslegen? Dann haben wir etwas ganz besonderes für Dich. In den letzten Wochen haben wir einen Guide kreiert, der Dir alle wichtigen Informationen zum Thema Carousels vermittelt.

Du willst gemeinsam mit uns tiefer in die Materie eindringen und erfahren, wie auch Du aufregende Carousels erstellst? Dann sichere Dir jetzt unseren kostenlosen Guide bestehend aus einer Step-by-Step Videoanleitung, in der wir Dir zeigen, wie auch Du ganz leicht Carousels mit Flowing Effekt in Canva erstellst sowie eine dazugehörige PDF, in der Du alle wichtigen Informationen dazu nachlesen kannst.

In 7 Schritten zu einer aktiven Instagram-Community
Erfahre, wie Du in 3 Schritten vom Anfänger zum Instagram-Profi wirst. Lerne kostenlos unsere Strategien, die Du selbst sofort anwenden kannst inkl. zahlreicher Beispiele.
Jetzt lesen
Pfeil nach rechts
4 Kommentare zu

Carousel Posts – Das steckt hinter dem Instagram-Hype

Kommentare

  • Eva

    23.09.2021 12:50 Uhr

    Hi, ich mag euren Blog, daher zur Info: Ich nutze Planoly Gratis und hier kann man sehr wohl Carousels planen. Man muss dann nur manuell von der App auf „posten“ klicken und hat dann die geplanten Bilder ganz oben bei instagram in der Galerie und den Text fügt man über „paste“ ein. Fertig. LG Eva

  • Die Piñatas Moderator*in

    12.10.2021 11:50 Uhr

    Hallo liebe Eva, tausend Dank für den Hinweis. Wir meinten halt „wirklich planen“, also ohne, dass man weitere Klicks machen muss. Aber tausend Dank für den Hinweis, wenn wir den Blogartikel aktualisieren, werden wir das genauer formulieren. Liebe Grüße Deine Piñatas

  • GUDRUN BALDUS

    01.02.2022 11:00 Uhr

    Carousels sind sehr attraktiv und man kann damit eine Story erzählen. In Instagram funktioniert das auch aber wie bekomme ich das Carousel in Facebook? Habt Ihr da Erfahrungen? Vielen Dank.

  • Die Piñatas Moderator*in

    07.02.2022 13:50 Uhr

    Hallo Gudrun,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Carousels sind bei Facebook leider nicht möglich. Bei Facebook hättest Du hier nur die Möglichkeit ein Album zu erstellen, was aber auch nicht wirklich etwas mit einem Carousel zu tun hat. Oder Du erstellst ein Video in dem Du die einzelnen Bilder (Slides) nacheinander ablaufen lässt. ‍♀️
    LG, Deine Piñatas

Hinterlasse einen Kommentar