Instagram Ads schalten – deshalb musst Du heute noch mit Instagram Anzeigen starten

Die Piñatas 4 | Instagram für Unternehmen & Selbständige

INSTAGRAM UPDATES, NEUE ARTIKEL UND FREEBIES VIA MAIL

Die Piñatas 12 | Instagram für Unternehmen & Selbständige
KOSTENLOS ANMELDEN!

Instagram Ads – deshalb musst Du heute noch mit den Anzeigen starten

Instagram Ads – deshalb musst Du heute noch mit Instagram Anzeigen starten

Schaltest Du bereits Anzeigen auf Instagram?

Instagram Ads – deshalb sind sie so wichtig

Das soziale Netzwerk Instagram ist seit geraumer Zeit unumgänglich für zeitgemäße Marketingstrategien, weshalb es auch von einer stetig wachsenden Anzahl an Unternehmen genutzt und in deren Businesstaktik implementiert wird. Dabei spielen u.a. Instagram Ads eine immer wichtig werdende Rolle – und dies zurecht.

Mit Instagram Ads

  • kannst Du dafür sorgen, dass Deine bestehenden Follower Deine Beiträge auch wirklich zu sehen bekommen.
  • erarbeitest Du Dir einen stetig wachsenden Bekanntheitsgrad.
  • dringst Du zu neuen Zielgruppen durch, unabhängig davon, ob es um eine geografische, demographische oder thematische Neupositionierung geht.
  • kannst Du potenzielle Kunden direkt und unmittelbar auf die Customer Journey schicken, so dass eine Umsatzsteigerung erfolgt.
  • sparst Du enorm Zeit, wenn es um den Aufbau von Sichtbarkeit geht.

Hört sich wunderbar an, oder? Was wir Dir dabei nicht verschweigen wollen: Instagram Ads funktionieren nur, wenn Deine organische, d.h. Deine unbezahlte Strategie auch wirklich sitzt. Wenn diese Dir bereits Follower und Kunden bringt, dann ist der Zeitpunkt gekommen, das Ganze mit Instagram Ads zu potenzieren. Und dabei gilt: Starte lieber heute als morgen mit Instagram Ads, denn die Preise sind aktuell noch vergleichsweise billig. Kostengünstiger werden sie nicht mehr.

Voraussetzung für das Schalten von Instagram Ads ist übrigens ein Instagram for Business-Account.

 

Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg

Schalte erst dann Instagram Ads, wenn Dir Dein Account organisch bereits Follower und Kunden bringt.
Instagram Ads sind vielfältig

Doch welche Formate gibt es bei der Anzeigenschaltung auf Instagram?

Instagram Ads sind vielfältig, alleine bei der Format-Auswahl kannst Du aus verschiedensten visuellen Content-Elementen auswählen, die Du dann auf den von Instagram freigegebenen Anzeigenplätzen ausspielen lässt. Achtung: Die Formate, sprich die technischen Vorgaben ändern sich regelmäßig, d.h. bevor Du Dich an die Produktion setzt, informiere Dich (google ist Dein Freund!) noch einmal zur Absicherung.

Photo Ads
Fotos sind, wie Du wahrscheinlich weißt, das Basis-Format von Instagram, schließlich ist das soziale Netzwerk als Foto-App gestartet. Aufgrund dessen eignen sich Fotos natürlich auch wunderbar, damit Unternehmen und Selbständige auf der Plattform mit ihnen werben. Achte darauf, dass Deine Anzeigenbilder qualitativ hochwertig sind, d.h. dass sie auf jeden Fall ein Hingucker sind in irgendeiner Form: visuell, inhaltlich oder ähnlich.

Video Ads
Mit Video Anzeigen erzielst Du das gleiche visuelle Erlebnis wie mit den Photo Ads, nur dass Du hierbei zusätzlich mit akustischen und bewegten Elementen überzeugen kannst. Du kannst Videos mit einer Länge von bis zu 1 Minute für Instagram Ads nutzen. Videos müssen allerdings im Quer- oder Quadratformat gedreht werden (Ausnahme: Story-Ads).

Carousel Ads
Carousel Ads bieten Dir die Möglichkeit, Deiner Kampagne mehr Tiefe zu verleihen. Hier kannst Du mehrere Beiträge in einer Anzeige verbinden, die die Nutzer dann durch ein Wischen durchforsten können. Dieses Feature bietet Dir also die Möglichkeit, durch eine Serie von Fotos eine Geschichte zu erzählen oder Produkte im Detail zu zeigen.

Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg

Jedes Instagram Ad-Format hat seine Stärken, die Du je nach Zielsetzung und Konzept Deiner Kampagne für Dich nutzen kannst. 

Jetzt geben wir Dir 3 hilfreiche Tipps, rund um Instagram Ads:

#1 Nutze Custom Audiences, um die Beziehung zu Deinem Unternehmen zu stärken

Hashtags, Explore Page usw. bringen Dir konstant neue Profil-Betrachter. Doch es ist einfach mal Fakt: Je öfter der Kontakt zwischen Dir und einem potenziellen Follower/Kunden zustande kommt, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass eine starke Bindung entsteht, die neben einem Follow auch in einem Kauf mündet.

  • Nutze also die Möglichkeit der Custom Audiences und zeig Deine Ads genau den Profilen, die bereits mit Deinem Account interagiert haben.
  • Nutze die gleiche Option, um dafür zu sorgen, dass bestehenden Follower trotz Algorithmus auch wirklich Deine Posts zu sehen bekommen.
  • Custom Audiences sind aufgrund des bereits bestehenden Kontaktes vergleichsweise günstig.

 

#2 Erstelle Instagram-Anzeigen für den Facebook-News-Feed im Facebook-Anzeigen-Manager

Ja, uns ist schon klar, dass es verlockend ist, Instagram Ads über die Instagram App zu schalten: ABER: Bitte tue es nicht, denn es kostet Dich einfach viel mehr Geld, da Du einfach viel weniger Targeting-Möglichkeiten hast. Hier geht es zum Ads Manager, über den man eigentlich Instagram Ads wie ein Profi schaltet.

  • Erstelle eine neue Instagram-Anzeigenkampagne, indem Du oben rechts im Ads-Manager auf „Anzeige erstellen“ klickst. (Wenn Du noch nie eine Anzeige geschaltet hast, musst Du Dich wahrscheinlich vorher noch durch ein Tutorial klicken).
  • Wähle ein Marketingziel für Deine Kampagne aus. Du kannst aus mehreren Zielen wie beispielsweise Traffic, Engagement oder Markenbekanntheit wählen. Sei Dir bitte im Klaren darüber, dass im Ads Manager auch Anzeigen für Facebook geschaltet werden können und dass nicht alle Ziele gleichsam für Instagram und Facebook verfügbar sind.
  • Gebe Deiner Kampagne nun einen Namen.
  • Wähle nun das Ziel aus, das Deine Zielgruppe erreichen soll, wenn sie auf Deine Instagram-Anzeige tippen.
  • Definiere jetzt Deine Zielgruppe für Deine Instagram Ads nach allgemeinen demografischen Merkmalen wie Standort, Alter, Geschlecht und Interessen.
  • Um Instagram-Anzeigen im Insta-Feed zu posten, wechsel nun im Nachrichtenfeed von „Automatisch“ zu „Platzierung bearbeiten“.
  • Richte die Zustellungsoptimierung ein. Im Abschnitt Bereitstellungsoptimierung kannst Du Details zur Anzeigenschaltung konfigurieren, die für das Marketingziel relevant sind. „Gebotsbetrag“, beispielsweise, ermöglicht es Dir, Facebook mitzuteilen, wie viel Du bereit bist zu zahlen, um die gewünschten Ergebnisse aus Deiner Anzeige zu erhalten. Du kannst bestimmen, dass Facebook den Gebotsbetrag festlegen soll, damit Du eine bessere Chance hast, die Konkurrenz zu schlagen, oder selbst einen bestimmten Betrag festlegen.
    Unter „Anzeigenplanung“ kannst Du festlegen, wann eine Anzeige für Deine Zielgruppe geschaltet werden soll
  • Lege als Nächstes das Gesamtbudget für Deine Anzeigenkampagne und den Zeitraum fest.
    Abhängig vom Marketingziel, das Du für Deine Instagram-Kampagne ausgewählt hast, kannst Du im News-Feed zwischen den bereits oben beschriebenen Anzeigenformaten – Photo Ads, Video Ads, Carousel Ads – wählen.
  • Sobald die Einrichtung Deiner Kampagne abgeschlossen ist klicke auf „Bestätigen“, um Deine Anzeige zu überprüfen. Wenn Du alles richtig konfiguriert hast wird Deine Anzeige geschaltet.

Achtung: Bei diesem Verlauf handelt es sich um eine pauschalisierte Darstellung, je nach Zielsetzung werden unterschiedliche Aspekte abgefragt. In jedem Fall solltest Du Dich intensiv ins Thema Anzeigenschaltung einarbeiten, dann wird das Ganze unabhängig von der Zielsetzung für Dich zum Kinderspiel.

Die Piñatas 3 | Instagram für Unternehmen & Selbständige

Instagram Updates, neue Artikel und Freebies via Mail.
Mach mit – über 1400 Personen sind bereits Teil der Community!

#3 Erstelle Instagram-Storys-Anzeigen im Facebook Ads Manager

Die Schritte zum Erstellen einer Anzeige für Instagram Stories im Facebook Ads Manager sind ähnlich wie die in #2 beschrieben, dennoch gibt es folgende Ausnahmen:

  • Du hast etwas weniger Auswahl, was Deine Marketingziele betrifft. Instagram Story Ads eigenen sich wunderbar für Traffic-Anzeigen.
  • Für Instagram Ads in den Stories musst Du die Platzierung von „Automatisch“ zu „Instagram Stories“ ändern.
  • Wähle das Anzeigenformat für Deine Story aus. Du kannst hier lediglich zwischen einer Foto- oder Video-Anzeige wählen.
  • Basierend auf dem von Dir gewählten Marketingziel für Deine Instagram-Anzeigenkampagne und Dein Anzeigenformat musst Du nun das Ziel und eine eventuelle Call-to-Action konfigurieren. Da Du eine Anzeige für Instagram Stories erstellst, musst Du sicher stellen, dass der gewünschte Text auf dem Bild oder dem Video angezeigt wird.

Nachdem wir Dir 3 Wege beschrieben haben, wie Du eine Instagram Anzeige erstellen kannst, wollen wir Dir nun noch einen Tipp mit auf den Weg geben: Deine Kampagnen solltest Du im Ads Manager Dashboard regelmäßig überwachen und den Fortschritt und die Ergebnisse kontrollieren!

#teampinata Insiders INSTAGRAM UPDATES, NEUE ARTIKEL UND FREEBIES VIA MAIL. MACH MIT – ÜBER 1300 PERSONEN SIND BEREITS TEIL DER COMMUNITY!

KOSTENLOS ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.