Bildschirmfoto 2019 01 24 Um 09.51.49 Kopie
Regelmäßig Posten ist Minimum! Deshalb bekommst Du es nicht hin

18 Quick Tipps – So sparst Du wertvolle Zeit bei Deinem Instagram

Zeit sparen ist eines der großen Themen, die uns immer wieder in Workshops begegnen. Es folgen 18 Quick Tipps dazu.
Inhaltsverzeichnis:
18 Quick Tipps – So sparst Du wertvolle Zeit bei Deinem Instagram
    Add a header to begin generating the table of contents

    Diese Time Saver musst Du kennen

    Zeitsparen im Instagram Marketing – Unsere Tipps aus der Praxis

    Die Instagram-Welt ist riesig, ja gefühlt unendlich. Es gibt unfassbar viele Funktionen, die es alle zu verbinden gilt. Am besten bereitest Du ganz viele super, spannenden Inhalte nach bestimmten Maßstäben vor und postest bitte auch noch mehrmals am Tag. So die Theorie, doch die Praxis sieht ganz anders aus: Eine der häufigsten Fragen, die wir gestellt bekommen ist: Wann soll ich das bloß alles machen?

    Als Social Media-Agentur betreuen wir so einige Social Media-Profile. Dabei sind wir nicht unbedingt das größte Team. Und doch konnten wir uns über die Jahre hinweg einige Tricks aneignen, von denen auch Du profitieren solltest. Die so zusammengetragenen 18 Tipps rund ums Thema Zeitsparen im Bereich Instagram Marketing folgen prompt. Wir hoffen, dass wir Dir so weiterhelfen können.

    Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
    Speichere Dir unbedingt diesen Artikel ab, damit Du Dir unsere einfachen Tipps zum Zeitsparen auf Instagram jederzeit vor Augen führen kannst.

    AUF DEN PUNKT GEBRACHT

    Quick & Dirty – 18 Tipps für Dich

    Tipp 1: Definiere Deine Ziele

    Wenn Du weißt, was Deine Ziele auf Instagram sind, dann kannst Du alle Handlungen anpassen und verlierst keine wertvolle Zeit mit nicht-zielführenden Themen. Beispiel: Du willst Dich aktuell mit Deinem Unternehmen auf Recruiting in den sozialen Netzwerken fokussieren, dann verliere keine Zeit mit Produktvorstellungen.

    Tipp 2: Lege einen Redaktionsplan fest

    Schreibe Dir unbedingt einen Redaktionsplan, am besten einen der mindestens auf 3 Monate ausgerichtet ist. Du verlierst so nie wieder Zeit mit dem Gedanken „Was soll ich heute bloß posten?“ Du kannst das auch ganz analog machen, indem Du Dir große, ausgedruckte Blätter mit Monatsansichten aus dem Internet hinlegst.

    Tipp 3: Arbeite mit Beitragsreihen

    Derart kannst Du Texte, Grafiken, Videos am Stück erstellen und gleich einbinden. Das geht wesentlich schneller als Inhalte immer einzeln aufzuarbeiten.

     

    Gratis Instagram für Anfänger Videotraining

    Erfahre, wie Du in 3 Schritten vom Anfänger zum Instagram-Profi wirst. Lerne kostenlos unsere Strategien, die Du selbst sofort anwenden kannst inkl. zahlreicher Beispiele.

    Ohne geht es einfach nicht

    Tipp 4: Perspektivwechsel

    Wenn Du Fotos schießt, dann erstelle diese aus verschiedenen Perspektiven. So kannst Du je nach Kanal oder auch mit einem gewissen, zeitlichen Abstand, einen ähnlichen Beitrag zu einem Beitrag posten und musst nicht noch einmal mit der Produktion von Bildmaterial loslegen.

    Tipp 5: One Touch

    Für jede Grafik gilt: Nur einmal anfassen. Wenn Photoshop oder Canvas offen sind, dann erstelle die Grafiken für alle Kanäle und in den entsprechenden Formaten, auf denen Du die Grafik längerfristig posten willst. Gleiches gilt übrigens auch für Feed- und Story-Grafiken.

    Tipp 6: Erstelle Dir ein Content-Archiv

    Bereite zu jedem Thema zwei ähnliche Posts vor und erstelle Dir so mit dieser Strategie ein Content-Archiv, auf das Du in stressigen Zeiten punktuell zurückgreifen kannst. Schließlich haben nicht alle Follower, die Dir seit kurzem folgen, bereits Deine Blog-Artikel von vor einem halben Jahr auf dem Schirm.

    Inhaltsverzeichnis:
    18 Quick Tipps – So sparst Du wertvolle Zeit bei Deinem Instagram
      Add a header to begin generating the table of contents
      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Ein Redaktionsplan hilft Dir dabei Dich nicht jeden Tag auf’s Neue mit der Contentplanung auseinandersetzen zu müssen.

      Ohne bist Du verloren

      Tipp 7: Plane Deine Beiträge 

      Plane Deine Instagram-Beiträge strategisch mit einem entsprechenden Schedule-Tool. Dies verändert alles und verschafft Dir mehr Luft für andere Tätigkeiten, damit Du den Kopf frei hast. Hier können wir Iconosquare* empfehlen.

      Tipp 8: Auf Facebook und auf Instagram

      Cross-Posting ist nach wie vor nicht cool: Poste niemals auf allen Kanälen parallel genau die gleichen Inhalte. Die Posts sollten thematisch gleich und von der Machart ähnlich sein: Wenn Du also einen Post für Facebook vorbereitest, dann nimm einfach ein leicht verändertes Bild für Instagram. Ändere den Text und schon gehts los.

      Tipp 9: Kuratiere Inhalte

      Kuratiere Inhalte, z.B. Posts von Fachmagazinen aus Deiner Branche. Dies spart Zeit. Kommentiere sie aber bitte, denn so wirst Du – auch ohne selbst Verfasser des ganzen Artikels zu sein – zum Experten. Hol dir außerdem die Erlebnis zum Reposten ein.

      Endlich mehr Zeit und Geld mit Instagram

      Tipp 10: User-generated Content

      Wenn Deine Follower (z.B. auf Instagram) viel zu Deinem Unternehmen posten, dann erfrage Dir die Erlaubnis, die Inhalte zu reposten. Spart Zeit. Denkt da aber bitte immer an die Nennung des Urhebers. Die geteilten Bilder visuell abzuändern ist außerdem ein Nogo.

      Tipp 11: Live Videos

      Gehe auf Facebook oder Instagram live. Live Videos müssen – anders als aufgezeichnete Videos – nicht geschnitten werden.

      Tipp 12: Instagram Stories vor Posts 

      Veröffentliche viele Instagram Stories und achte darauf, dass Du in diese Hashtags- und Location Stickers setzt. So wächst Dein Account, auch ohne den aufwendigeren Content des Feeds.

      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Unterschiedliche Perspektiven kreieren unterschiedliche Beiträge.

      Bist Du manchmal ratlos?

      Tipp 13: Speichere Deine Hashtag-Listen ab

      Recherchiere für Instagram die für Dich relevanten Hashtags als Liste, speichere sie dann als Notiz oder Shortcuts in Deinem Handy ab.

      Tipp 14: Interagiere bewusst

      Interaktion ist besonders zeitintensiv. Notiere Dir 20 Accounts, die für Dein Netzwerk relevant sind und die Dir noch nicht folgen. Interagiere täglich 15 Minuten mit ihnen. Die Liste solltest Du monatlich aktualisieren.

      Tipp 15: Setze Prioritäten

      Entscheide Dich maximal für 2 Hauptnetzwerke, auf denen es exklusiven Content gibt, auf allen anderen Kanälen kann gecrossposted werden. Zwischen den beiden Hauptnetzwerken sollte kein Cross-Posting stattfinden.

      Nicht verzagen

      Tipp 16: Digitalisiere Dein Projektmanagement

      Nutze digitale Projektmanagement-Tools. Analog musst Du immer abschreiben und übertragen. Dies kostet Zeit.  In Asana, Trello & Co. kann man sich wiederholende Arbeiten einstellen, kopieren usw. und alles ist und bleibt schön flexibel.

      Tipp 17: Ein Posteingang für Instagram, Facebook und Messenger

      Nutze den neuen, gemeinsamen Posteingang von Instagram, Facebook und Messenger. Beantworte hier auch vom Desktop aus Kommentare auf Instagram. (Geht übrigens auch über Iconosquare)

      Tipp 18: Feste Arbeitszeiten

      Plane Dir fixe Arbeitszeiten explizit für Social Media ein, z.B. Montagvormittag für Posts und jeden Tag morgens 15 Minuten für Kommentare sowie Nachrichten beantworten und gegen Abend das Gleiche noch einmal. Dann hängt man auch nicht den ganzen Tag so halb in Facebook und Co.ab.

      Geschafft! Wir hoffen, einige Tipps haben Dich erfolgreich weitergebracht.

        [Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.]

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Scroll to Top