Barbara Riedl
Instagram Vs Pinterest – (gastartikel Barbara Riedl)
Regelmäßig Posten ist Minimum! Deshalb bekommst Du es nicht hin

Instagram vs Pinterest – (Gastartikel Barbara Riedl)

Instagram und Pinterest – zwei Netzwerke, die in aller Munde sind. Doch was verbindet und unterscheidet die Bilder-Plattformen.
Inhaltsverzeichnis:
Instagram vs Pinterest – (Gastartikel Barbara Riedl)
    Add a header to begin generating the table of contents

    Instagram vs Pinterest

    Instagram vs Pinterest – zwei Bildnetzwerke mit unterschiedlichen Ansätzen (Gastartikel Barbara Riedl)

    Instagram ist eines der am schnellsten wachsenden Netzwerke der Welt und daher für Marketer und Unternehmen interessant.

    Instagram lebt von Fotos und Videos, die mobil mit digitalen Filtern online gestellt werden und dem Betrachter so einen Eindruck über Deine Produkte oder Dienstleistungen geben.

    Das Netzwerk lebt von „den schönen Momenten des Lebens“ dargestellt in ästhetischen Bildern. Gerade in den letzten Monaten ist der Anspruch an die Bildkomposition stetig gewachsen.

    Ideal ist es daher für die großen Themen Mode, Fitness und Lifestyle. Mit dem richtigen Konzept lassen sich auch andere Branchen gut vermarkten, da die Zielgruppe mittlerweile riesig ist.

    Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
    Was Pinterest und Instagram gemeinsam haben ist, dass es bei beiden um gute, ausdrucksstarke und professionelle Bilder geht.

    Was Pinterest und Instagram gemeinsam haben ist, dass es bei beiden um gute, ausdrucksstarke und professionelle Bilder geht.

    Pinterest ist speziell dafür gedacht neue Ideen für beispielsweise Möbel, Mode oder Rezepte zu finden.

    Deshalb ist es für Unternehmen auch vom strategischen Ansatz anders als Instagram, wo Nutzer in erster Linie ihr Leben und ihre Aktivitäten mit anderen teilen.

    STORYCAMP – Mehr Kunden mit Wow-Effekt-Stories

    Melde Dich jetzt zu unserer STORYCAMP-Challenge an!

    Unterschiede

    Was ist der Unterschied von Pinterest und Instagram?

    „Wenn Instagram und Google ein Baby hätten, wäre das Pinterest.“

    Dieser Ausspruch bringt es gut auf den Punkt! Denn Pinterest ist kein Social Media und lebt nicht vom Dialog. Pinterest ist eine Bildersuchmaschine, die mit einer anderen Intention benutzt wird als Google: hier steht die Suche nach Ideen und Inspiration im Vordergrund.

    Nutzer merken sich die „Pins“ auf ihren eigenen Pinnwänden und werden so zum Kurator fremder Inhalte. Und das Beste daran: jeder Pin linkt auf eine Webseite – und dies ist das, was Pinterest zum (2020 nicht mehr ganz so) „hidden champion“ macht. Denn jeder Pin kann auch noch nach Jahren Traffic bringen und verschwindet nicht im Nirvana des Internets.

    Inhaltsverzeichnis:
    Instagram vs Pinterest – (Gastartikel Barbara Riedl)
      Add a header to begin generating the table of contents
      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Wenn Instagram und Google ein Baby hätten, wäre das Pinterest.

      Auf Instagram suchen die Nutzer mehr nach persönlichen Erfahrungen mit Marken und Produkten und möchten mit ihnen interagieren. Daher sollten Unternehmen einen möglichst authentischen Einblick bieten.

      Mit den Möglichkeiten Produkte zu markieren und direkt zum Kauf anzubieten ist Instagram auf einem guten Weg ein relevanter Verkaufskanal zu werden.

      Auf Pinterest steht neben hochwertigem Bildmaterial mit guten Texten die Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund. Da es eine Inspirationssuchmaschine ist, sind die richtigen Keywords essentiell.

      Pinterest-Nutzer sind laut verschiedenen Studien sehr kaufbereit und nicht schon auf ein Produkt oder eine Marke fixiert. Marketer sollten sich daher bewusst sein, dass sie sich auf Pinterest früher im Verkaufsprozess befinden und die Bildersuchmaschine oftmals als vorbereitender Kanal dient. Performance Marketer, die nur 24 Stunden oder 7 Tage-Fenster betrachten, werden Pinterest daher oft nicht am Radar haben.

      Gemeinsamkeiten

      Pinterest und Instagram – Hand in Hand

      Eine Gegenüberstellung der beiden Netzwerke zeigt, dass es nicht Instagram oder Pinterest heißen muss, wenn es um die Auswahl des richtigen Kanals geht.

      Beide haben unterschiedliche Vorteile und mit den richtigen strategischen Überlegungen kann die Kombination beider Dienste eine echte Alternative sein, die nicht unbedingt in doppelter Arbeit münden muss.

      Voges Marketingberatung Gastartikel: Positionierung als Schlüssel zum Erfolg
      Pinterest ist und bleibt die Traffic Maschine schlechthin.

      So kannst Du seit einiger Zeit Pinterest mit Instagram verbinden und die Lebensdauer Deiner Instagram-Posts einfach verlängern.

      Mit der richtigen Strategie können beide Kanäle Hand in Hand gehen und Dir so richtig gute Ergebnisse bringen.

      Über die Autorin

      Über die Autorin Barbara Riedl

      Barbara Riedl ist Expertin für Online-Marketing, das wirkt und hat ein Steckenpferd: Pinterest.

      Mit ihren mehr als 17 Jahren Erfahrung aus der Online-Welt – davon mehr als ein Jahrzehnt in Führungspositionen von internationalen Online-Unternehmen – unterstützt sie Dich, damit jetzt du online erfolgreich wirst.

      In ihrer Pinterest-Bibliothek findest Du Tipps und Tricks zu Pinterest. Für Pinterest-Einsteiger gibt es einen kostenlosen E-Mail-Kurs, den bereits mehr als 3.000 Pinfizierte absolviert haben.

      Durch die Begleitung in der größten deutschsprachigen Pinterest-Community auf Facebook hat sie schon vielen Nutzern geholfen, ihren Pinterest-Account strategisch einzusetzen und so enormen Traffic auf die Webseiten zu generieren.

      Bild Barbara Riedl: © Dorelies Hofer

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Scroll to Top
      Bildschirmfoto 2020 10 19 Um 15.13.58
      Melde Dich jetzt zu unserer STORYCAMP-Challenge an!