Christine und Karina sitzen auf gelber Couch. Karina wirft Instagram-Kissen in die Luft.
Christine und Karina sitzen auf gelber Couch.

Instagram-Format Guides: 9 einfache Ideen für Dein Business

Blog

Instagram-Format Guides: 9 einfache Ideen für Dein Business

Mit dem neuen Instagram-Guide Feature kannst Du ganz leicht Kollektionen zu verschiedenen Themen erstellen. Erfahre hier unsere Content-Ideen!

Instagram-Guides – das solltest Du wissen!

Es ist mal wieder soweit: Instagram hat ein neues Feature veröffentlicht! Mit Instagram-Guides findest Du seit Mai 2020 nun in Deinem Profil einen neuen Tab neben den Reitern „Feed“, „Reels“, „IGTV“ und „Markierungen“. Die neue Funktion bietet Nutzer*innen eine einfache Möglichkeit, hilfreiche EmpfehlungenTipps oder Inspirationen in einem leicht verdaulichen Format zu teilen und steht nun allen Nutzer*innen zur Verfügung, nachdem es anfänglich erst einen Testlauf bei einigen auserwählten Content Creatorn gab.

Mit Guides können User Inhalte zu einem bestimmten Thema zusammenstellen und hierbei sowohl auf ihre eigenen Instagram-Posts als auch auf gespeicherte Inhalte (also Content in Form von einzelnen Beiträgen von anderen) zurückgreifen.

instagram_guide_8_einfache_ideen_fur_dein_business_blog1

So lassen sich Kollektionen erstellen, wie eine Art Landingpage auf Instagram selbst, die die Betrachter ganz leicht in ein Thema eintauchen lassen.

Falls Du diese Funktion in Deiner Instagram-App noch nicht finden kannst, mach Dir keine Sorgen. Die Profile werden nach und nach geupdatet und es ist deshalb möglich, dass Dein Konto einfach noch nicht aktualisiert wurde. Zudem musst Du bedenken, dass der Guide-Tab erst dann auch ausgespielt wird, wenn Du Deinen ersten Guide erstellt hast.

Wie erstelle ich einen Instagram-Guide?

Um einen Instagram-Guide zu erstellen, musst Du als allererstes auf das Plus-Symbol (+) in Deinem Instagram-Profil klicken.

instagram_guide_8_einfache_ideen_fur_dein_business_blog2

Danach werden die verschiedenen Inhaltsoptionen, die Du veröffentlichen kannst, angezeigt: Beitrag, Story, Story-Highlight, IGTV-Video, Reel und nun eben auch der Guide.

Nachdem Du die Guide-Option ausgewählt hast, musst Du zwischen drei Arten von Instagram-Guides wählen:

  • Orte: Empfiehl Orte in Deiner Stadt und Umgebung.
  • Produkte: Empfiehl Deine Lieblingsprodukte.
  • Beiträge: Empfiehl Beiträge, die Du erstellt oder gespeichert hast.
instagram_guide_8_einfache_ideen_fur_dein_business_blog3

Abhängig von der Art des Guides, den Du veröffentlichen möchtest, musst Du verschiedene Schritte durchlaufen, die Dir aber in der App selbst super erklärt werden.

Good to know: Bei Carousel Posts wird immer nur die erste Slide angezeigt. Im Guide selbst besteht nicht die Möglichkeit zwischen den Bildern zu swipen, weshalb auch nicht erkenntlich wird, dass es sich um einen Carousel Post handelt.

Content-Ideen für das neue Instagram-Guide Feature

Fragst Du Dich jetzt, wie Du das neue Feature gezielt für Dein Business einsetzen kannst? Dann haben wir 9 Ideen für Dich parat.

Networking & Support

Du möchtest Dich mit größeren Accounts vernetzen? Dann überlege Dir thematische Guides, in denen Du Posts von diesen Profilen sammeln kannst.

Teile den Guide anschließend in Deiner Instagram-Story und verlinke den Account. Dadurch wird der genannte Account auf Dich aufmerksam und teilt im besten Fall Deine Instagram-Story – da es ja um ihn*sie geht – was Dir wiederum Sichtbarkeit verschafft.

Challenges und Aktionen

Du planst Challenges oder Aktionen, die über mehrere Tage gehen? Dann speichere doch alle dazugehörigen Posts in einem Guide ab, so dass auch Nachzügler noch alles nachvollziehen können, schön sauber auf einen Blick gesammelt.

Du kannst außerdem einen Extra-Guide erstellen mit den Posts Deiner Community, die an der Challenge teilgenommen haben. Verlinke diese darin und sie werden sich nicht nur wertgeschätzt fühlen, sondern Deinen Guide auch bestenfalls in ihren Storys teilen.

Instagram-Shop Kategorien nachbilden

Du kannst in Guides nicht nur Postings, sondern auch Produkte aus Deinem eigenen Instagram Shopping-Store verlinken.

Erstelle so zum Beispiel für jede Shop-Kategorie einen Produkt-Guide und ordne die Produkte entsprechend zu. Du kannst hier beispielsweise (gesetzt den Fall, dass es zu Deinem Business passt) Guides für Weihnachten, Hochzeiten, Ostern oder die Sommerzeit erstellen und Deine Produktempfehlungen für die verschiedenen Feste und Saisons zusammentragen.

Lokales Shopping

Neben Posts und Produkten kannst Du aber auch Orte verlinken. Versammle die angesagtesten Adressen in Deinem Viertel in einem Guide und stelle so einen Stadtteil-Ratgeber zusammen. Höhepunkt des Guides soll natürlich Dein eigener Store sein.

Blogartikel

Du schreibst gerne? Dann verfasse doch kleine Blogartikel in Instagram und verlinke dazwischen nicht nur einfache Bilder, sondern Posts die visuell oder inhaltlich dazu passen.

Pin-Boards

Pinterest kennst Du wahrscheinlich bereits. Hier kannst Du Inspirationen für Deine Follower*innen und Dich sammeln. Warum solltest Du dieses Prinzip nicht einfach auch auf Instagram übertragen? Erstelle Guides mit denen Du Deine Follower*innen inspirierst und sie so zum Teilen bringst.

Kombi-Produktempfehlungen

Du verkaufst Kleidung oder Deko? Dann stell doch anhand von Guides ganze Outfits oder Farbwelten zusammen. Sprich so eine Empfehlung an Deine Follower*innen aus und zeige Ihnen, was alles mit Deinen Produkten möglich ist.

FAQ

Du bekommst immer wieder die gleichen Fragen gestellt? Dann erstelle doch Posts zu diesen Fragen und baue dann mit ihnen anhand der Guide-Funktion einen FAQ-Katalog. Auf diesen verweist Du dann bei Neukontakten über die DMs serviceorientiert hin.

Basics

Du bietest auf Deinem Account Input zu einem ganz bestimmten Thema an? Dann stell doch einen Guide mit den wichtigsten Basics hierzu zusammen. Wir haben dies auf unserem Account beispielsweise für das Thema Instagram-Storys bereits getan.

Wann legst Du mit Deinen Instagram-Guides los?

So, jetzt hast Du einige Tipps an der Hand mit denen Du nun auch selbst loslegen kannst. Wie Du siehst sind die Möglichkeiten unendlich und Du kannst Instagram Guides auf viele verschiedene und vor allem kreative Arten nutzen. Wir sind von dem neuen Feature begeistert und finden, dass es die Plattform um ein weiteres super interessantes Tool erweitert.

Natürlich hat auch diese Feature seine Schwachstellen: Aktuell werden die Instagram-Guides nicht im Feed ausgespielt, was bedeutet, dass sie auch nicht auf der Explore Page landen und so Deine Reichweite vergrößern können. Auch ist es derzeit nicht möglich Insights für die jeweiligen Instagram-Guides einzusehen, weshalb eine Analyse dieser nicht durchzuführen ist.

Wie immer freuen wir uns über Dein Feedback in den Kommentaren. Lass uns doch gerne wissen, was Du von dem neuen Feature hältst, ob Du dieses bereits getestet hast und welche unserer Ideen Dir besonders gut gefallen. Wir wünschen Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Entdecken und Erstellen.

Wir haben übrigens noch weitere Instagram-Trends für Dich zusammengestellt – Viel Spaß!

Jetzt ansehen

Unser Blogbeitrag in Videoform

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Blogbeiträge für dich

In 7 Schritten zu einer aktiven Instagram-Community
Erfahre, wie Du in 3 Schritten vom Anfänger zum Instagram-Profi wirst. Lerne kostenlos unsere Strategien, die Du selbst sofort anwenden kannst inkl. zahlreicher Beispiele.
Jetzt lesen
Pfeil nach rechts
0 Kommentare zu

Instagram-Format Guides: 9 einfache Ideen für Dein Business

Hinterlasse einen Kommentar