Christine und Karina stehen vor Whiteboard und lächeln sich an
Christine und Karina stehen vor Mauer mit grüner Hecke

Automatisierung – 5 Gründe für eine Instagram-Schedule-App

Blog

Automatisierung – 5 Gründe für eine Instagram-Schedule-App

Du kommst einfach nicht zum Posten auf Instagram? Dann brauchst Du unbedingt eine Instagram Schedule App.

Gamechanger Automatisierung – Plane Deine Beiträge ein!

Instagram ist DAS Medium für visuelle Inhalte. Eine geeignete Strategie sorgt für mehr Follower*innen und eine größere Reichweite. Doch gerade das Planen der Posts nimmt, wenn man es nicht nur hobbymäßig und mal so nebenbei betreibt, seeeeehr viel Zeit in Anspruch.

Gleichzeitig steigt der Stresspegel angesichts von Hand zu Fuß-Posten enorm! Stellen wir uns folgendes gravierendes Szenario vor: Du bist im Urlaub, hast schlechtes Internet und Dein Beitrag will einfach nicht hochladen. Oder Du befindest Dich vielleicht gerade in irgendeinem Meeting, musst unbedingt ein Produktfoto auf Instagram posten, doch plötzlich ist Dein Handyakku leer. Na klasse… und gespeichert hast Du das bearbeitete Foto auch nicht. Das heißt für Dich: Extra work to do!

Von Mobile zu Desktop

War Instagram zu Beginn nur auf dem Smartphone und nicht auf dem Desktop verfügbar, so konnte man damals seine Beiträge ausschließlich auf dem Handy planen und dann veröffentlichen. Mittlerweile ist Instagram aber auch am Desktop angekommen und es gibt eine Menge an verschiedensten Tools, die einzelne Schritte innerhalb der Instagram-Planung und -Veröffentlichung automatisieren und vereinfachen. Somit gehören Szenarios wie die eben beschriebenen der Vergangenheit an. Spare Dir also nicht nur erfolgreich Zeit, sondern auch Nerven.

Reden wir also jetzt nicht lange um den heißen Brei rum… Let’s get started!!

Grund Nr. 1: Zeit

Ja, wer hätte es gedacht?! So ein Planungstool spart Dir, wie zu Beginn schon beschrieben, ungemein viel Zeit! Deswegen führen wir den Punkt „Zeit“ extra nochmal auf. Denn diese gesparte Zeit kannst Du dann in andere Dinge investieren und Dich mit voller Tatendrang anderen wichtigen Aufgaben widmen. Instagram Marketing ist für Dich ja wahrscheinlich nur Mittel zum Zweck und nicht Deine Haupteinnahmequelle.

Grund Nr. 2: Regelmäßige Aktivität

Gerade wenn man beispielsweise im Urlaub ist (und sich je nachdem sogar in einer anderen Zeitzone befindet), kann das manuelle Posten zu einer Qual werden. Die günstigste Postingzeit für Dich ist dann nämlich möglicherweise nicht die beste Zeit für Deine Follower*innen und somit bleibt demnach auch das gewünschte Engagement aus. Wenn es um Instagram-Engagement geht, ist es essentiell, zu den Zeiten zu posten, wenn Deine Follower am aktivsten sind. Im Urlaub kann das dann manchmal bedeuten, mitten in der Nacht zu posten, während Du eigentlich schlafen solltest.

Aktualität ist jedoch ein wichtiger Faktor beim neuen Instagram-Algorithmus, was bedeutet, dass der richtige Zeitpunkt Deines Posts einen großen Einfluss darauf hat, wie viele Personen Deine Inhalte sehen werden. Während jedes Konto seine eigene beste Zeit hat, um auf Instagram zu posten, kann Dir die strategische Verwendung einer App zur Planung von Instagram-Posts dabei helfen, Deine Zielgruppe genau dann zu erreichen, wenn sie am aktivsten ist.

Wenn Du einmal Deine perfekte Zeit zum Posten herausgefunden hast, kannst Du dies in eine der vielen Schedule Tools eintragen. Diese posten dann zur besten Zeit für Dein Publikum – ganz egal in welcher Zeitzone Du Dich gerade befindest – und Du bekommst Deinen wohlverdienten Schlaf.

Grund Nr. 3: Design und Feed Design

Instagram Scheduler Tools ermöglichen es Dir, Deinen Feed auf Instagram so zu planen, dass Du Dein Design auf eine ganz bestimmte Art und Weise gestalten kannst. Du willst eher helle Bilder und eine gewisse Farbe als Unterton Deines gesamten Feeds? In den meisten Scheduler Tool kannst Du eine Vorschau Deines Feeds aufrufen und so im Gesamtblick sehen, wie Du welche Bilder einzufügen hast, wenn Du ein bestimmtes Feed Design konstruieren willst. Je ästhetischer schließlich ein Instagram Account auf potentielle Follower wirkt, desto mehr User werden Dir folgen und desto größer ist Dein Erfolg.

Grund Nr. 4: Regelmäßigkeit

Scheduler Tools sorgen dafür, dass Deine Posts auf Instagram zu bestimmten Zeitpunkten veröffentlicht werden, d.h. Du kannst das Datum selber auswählen. Dadurch kannst Du eine gewisse Regelmäßigkeit für Deine Instagram Posts garantieren, an denen sich Deine Follower orientieren können. Das hat vor allem zur Folge, dass Dein Instagram Account besonders zuverlässig für die User wirkt und Du keine Follower verlierst – im Gegenteil! Zuverlässigkeit und regelmäßige Posts erhöhen die Wahrscheinlichkeit von mehr Follower.

Grund Nr. 5: Hashtags

Die Verwendung der richtigen Hashtags für Deinen Beitrag auf Instagram kann Dir helfen, eine Zielgruppe von Personen zu erreichen, die Dir (noch) nicht folgen und mehr Aufmerksamkeit auf Deine Inhalte lenken. Normalerweise hast Du ja eine bestimmte Vorstellung von ein paar Hashtags, die Du gerne verwenden möchtest. Allerdings fehlt Dir oftmals die Zeit 30 Hashtags zu recherchieren, die Instagram für jeden Deiner Beitrag zulässt. 

Sobald Deine Recherche in einem der Tools durchgeführt und die richtigen Instagram-Hashtags für Deinen Post zusammengestellt wurde, kannst Du sie ordnen oder für später speichern. Eine gute Strategie ist es, Vorlagen für Deine am häufigsten verwendeten Hashtags zu erstellen. Wenn Du dann Deinen Beitrag vorbereitest kannst Du ganz einfach auf diese Vorlage zurückgreifen und sparst auch hier wieder Zeit.

Deshalb nutzen wir das Creator Studio!

Ja, Planungstools gibt es wie Sand am Meer und Du hast sprichwörtlich die Qual der Wahl. Wir haben bereits verschiedenste Tools getestet und das für ans am besten funktionierende Tool ist das Creator Studio von Facebook bzw. Meta. Doch warum hat sich gerade dieses für uns bewährt? Das Creator Studio ist kostenlos und es verstecken sich auch keine Abo-Fallen oder sonstige Fallstricke dahinter. Im Gegensatz zu vielen anderen Tools, kannst Du hier also so viele Posts einplanen wie Du möchtest und hast keinerlei Einschränkungen.

Ein weiterer Punkt ist die einfache Handhabung. Die Oberfläche ist minimalistisch gestaltet und auf die wichtigsten Funktionen beschränkt. Du musst Dich also nicht erst wochenlang einarbeiten und sparst so wertvolle Zeit. Daher eignet sich das Creator Studio auch bestens für Anfänger*innen. Zusätzlich bietet das Creator Studio auch die Möglichkeit Insights einzusehen, die mit einem Klick exportiert und für Auswertungen genutzt werden können. Alles in allem sind wir sehr zufrieden und möchten das Tool nicht mehr missen.

Haben wir Dich überzeugt? Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg beim Planen Deiner außergewöhnlichen Instagram-Posts!

In 7 Schritten zu einer aktiven Instagram-Community
Erfahre, wie Du in 3 Schritten vom Anfänger zum Instagram-Profi wirst. Lerne kostenlos unsere Strategien, die Du selbst sofort anwenden kannst inkl. zahlreicher Beispiele.
Jetzt lesen
Pfeil nach rechts
0 Kommentare zu

Automatisierung – 5 Gründe für eine Instagram-Schedule-App

Hinterlasse einen Kommentar